Familienbuch Euregio

Alfred Frank
* 10.06.1890 jd Hildesheim   
Beruf: Viehhändler 
[Publikation] Die Katastrophe der Hildesheimer Juden 1938-1988Seite 10, Alfred Frank, verheiratet mit einer geb. Hammerschlag. Sein Vater Leopold Frank gründete ein Viehgeschäft, das Alfred nach des Vaters Tod (um 1910) übernahm. Haus und Stallung lag in der Arnekenstraße. Auch seine Mutter Ella geb. Hirschberg lebte dort. Sie ist noch in hohem Alter nach Chicago ausgewandert. 
[Gedenkbuch] Alfred Frank, *10.06.1890 Hildesheim, wohnhaft in Hildesheim, inhaftiert 26./27.03.1942 - 31. März 1942, Hannover-Ahlem, Sammellager, deportiert ab Gelsenkirchen-Münster-Hannover, 31. März 1942, Warschau, Ghetto 
Opfer der Shoa
Eltern: Leopold Frank und Ella Hirschberg
Gertrud Hammerschlag
* 10.05.1901 jd Hildesheim   
[Publikation] Die Katastrophe der Hildesheimer Juden 1938-1988Seite 9, Julius Hammerschlag wurde 1943 in Theresienstadt umgebracht. Er hatte einen Sohn und eine Tochter, die vermutlich umgebracht wurden. Bei letzterer, die den Viehhändler Alfred Frank geheiratet hatte, steht dies sogar fest. 
[Gedenkbuch] Gertrud Frank geborene Hammerschlag, *10.5.1901 Hildesheim, wohnhaft in Hildesheim, inhaftiert 26./27.03.1942 - 31. März 1942, Hannover-Ahlem, Sammellager, deportiert ab Gelsenkirchen-Münster-Hannover, 31. März 1942, Warschau, Ghetto 
Opfer der Shoa
Eltern: Julius Hammerschlag und Emma Meyerstein

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=571857
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben