Familienbuch Euregio

Wilhelm Heldmann
* 27.04.1873 jd Gochsheim    + 08.10.1942 Theresienstadt
Beruf: Metzger und Viehhändler 
[Familienforschung] Leo Jäger 2008, Wilhelm Heldman, Metzger und Viehhändler in Gochsheim, letzter Vorbeter in der Synagoge von Gochsheim; Sohn von Nathan Heldman 
[Gedenkbuch] Wilhelm Vilem Heldmann, *27.4.1873 Gochsheim, wohnhaft in Frankfurt am Main; deportiert am 15.9.1942 ab Frankfurt am Main nach Theresienstadt; verstorben am 8.10.1942 in Theresienstadt 
[Theresienstadt] Ghetto Theresienstadt, Todesfallanzeige, Wilhelm Heldmann, *27.4.1873 Gochsheim, wohnhaft in Frankfurt am Main, Kennkarte ausgestellt in Frankfurt am Main; in Theresienstadt wohnhaft in Gebäude Q 319; verstorben am 8.10.1942 in Theresienstadt an Lungenentzündung; nächste Verwandte in Theresienstadt: Babette Heldmann, Ehegattin; Louis Strauss, Schwager; Emma Strauss, Schwägerin  
[YadVashem] Willie Heldman, *27.4.1873 Gochsheim, wohnhaft in Gochsheim, während des Krieges in Frankfurt am Main; deportiert nach Theresienstadt; Ehemann von Balbina Steinhauser; Sohn von Nathan und Lina (!); Gedenkblatt 1977 eingereicht von seinem Sohn Selli Heldman, Riverdale 
[YadVashem] Wilhelm Heldmann, *27.4.1873 Gochsheim, wohnhaft in Gochsheim; deportiert; Ehemann von Balbina Steinhauser, 2 Kinder; Gedenkblatt eingereicht von seiner Nichte Ruth Korn-Friedmann 
Opfer der Shoa
Eltern: Nathan Heldmann und Ricke Lustig
Link: Ghetto Theresienstadt, Todesfallanzeige von Wilhelm Heldmann 1942
Balbina Steinhäuser
* 23.06.1876 jd Oberlauringen    + 12.06.1943 Theresienstadt
Babette Steinhäuser 
[Gedenkbuch] Babette Balbina Heldmann geb. Steinhäuser, *23.6.1876 Oberlauringen / Königshofen, wohnhaft in Frankfurt am Main; deportiert am 15.9.1942 ab Frankfurt am Main nach Theresienstadt; verstorben am 12.6.1943 in Theresienstadt 
[Theresienstadt] Ghetto Theresienstadt, Todesfallanzeige, Babette Heldmann geb. Steinhäuser, *23.6.1876 Oberlauringen, wohnhaft in Frankfurt am Main, Kennkarte ausgestellt in Frankfurt am Main; in Theresienstadt wohnhaft in Gebäude Q 610; Witwe, verstorben am 12.6.1943 in Theresienstadt an Parkinsonismus, TBC Pulmonum; Heirat am 10.8.1903 in Schweinfurt, 2 Kinder; Tochter von Baruch Steinhäuser und Cilli Klemann 
[YadVashem] Balbina Heldmann geb. Steinholzer, *23.6.1876 Oberlauringen, wohnhaft in Gochsheim; deportiert; Gedenkblatt eingereicht von ihrer Nichte Ruth Korn-Friedmann 
Opfer der Shoa 
Eltern: Baruch Steinhäuser und Cilli Klemann
Link: Ghetto Theresienstadt, Todesfallanzeige von Babette Heldmann geb. Steinhäuser 1943
  10.08.1903 Schweinfurt
[Theresienstadt] Ghetto Theresienstadt, Todesfallanzeige, Babette Heldmann geb. Steinhäuser, Heirat am 10.8.1903 in Schweinfurt, 2 Kinder 
[RHeldman] Die Familie Heldman hatte auch 2 Töchter; sie verstarben jedoch sehr früh. Im Jahre 1938 verzogen Wilhelm Heldman und seine Frau zu ihrem Sohn Albin nach Frankfurt. 
2 Kinder
Albin Heldmann
* 30.09.1906 jd Gochsheim    + 10.1972 New York
[IGI] US Social Security Death Index, Albin Heldman, *30.9.1906, Versicherungsbeginn in New York, gest. im Oktober 1972, zuletzt wohnhaft in New York 10034
Selli Heldmann
* 01.02.1916 jd Gochsheim    + 29.03.1981 Bronx / New York
Selli Heldman 
[RHeldman] Selli Heldman, *1.2.1916 Gochsheim, Sohn von Wilhelm Heldman  
[IGI] US Social Security Death Index, Selli Heldman, *1.2.1916, Versicherungsbeginn in New York, gest. im März 1981, zuletzt wohnhaft in Bronx, New York 10463 
[Grabstein] Cedar Park Friedhof, Paramus, Bergen County, New Jersey, Selli Heldman, Feb. 1. 1916 - Mar. 29. 1981
mit Ruth Friedberger
Selli und Ruth Heldman, Heiratsanzeige im "Aufbau"
Grabstein Selli und Ruth Heldmann
2 Seiten in der Fotogalerie

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=48823
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben