Familienbuch Euregio

Arthur Frank
* 24.06.1874 jd Bedburg    + 19.09.1942 Treblinka
[Familienforschung] Wintgen 2017 [Geburtsurkunde] Bedburg 48/1874, Arthur Frank, *24.06.1874 Bedburg, Sohn von Hermann Frank, 47 Jahre alt, Handelsmann, und Johanna Meier, 35 Jahre alt, Eheleute, wohnhaft in Bedburg; Randvermerke: Eintragung und Löschung des zusätzlichen Namens Israel 
[GöttlingJakoby] Arthur Frank, *24.06.1874 Bedburg, umgekommen am 19.09.1942 in Treblinka; Ehemann von Olga Gottschalk; Sohn von Hermann Frank und Johanna Meier 
[Friedt] Bedburg S. 109, Arthur Frank, *24.06.1874 Bedburg, lebte in Köln, von dort deportiert; Tochter Frieda Frank heiratete einen Witwer Stein mit einem Sohn, Familie lebt in Australien 
[Corbach] S.451, V. Transport von Köln nach Theresienstadt am 16.06.1942, N° 187-188 von Köln, Apernstr.; Olga Frank geb. Gottschalk, *24.02.1880 Köln; Arthur Frank, *24.06.1874 Bedburg, Vermögen 
[Gedenkbuch] Arthur Frank, *24.06.1874 Bedburg, wohnhaft in Köln; deportiert am 15.06.1942 ab Köln nach Theresienstadt, am 19.09.1942 nach Treblinka 
[YadVashem] Arthur Frank, *24.06.1874 Bedburg, wohnhaft in Bedburg, während des Krieges in Köln; umgekommen in Minsk; Sohn von Hermann Frank und Johanna Meier; Gedenkblatt 1998 eingereicht von Alex Salm 
Opfer der Shoa
Eltern: Hermann Frank und Johanna Meyer
Olga Gottschalk
* 24.02.1880 jd Köln    + 19.09.1942 Treblinka
[GöttlingJakoby] Olga Gottschalk, *24.02.1880 Köln, umgekommen am 19.09.1942 in Treblinka; Ehefrau von Arthur Frank 
[Corbach] S.451, V. Transport von Köln nach Theresienstadt am 16.06.1942, N° 187-188 von Köln, Apernstr.; Olga Frank geb. Gottschalk, *24.02.1880 Köln; Arthur Frank, *24.06.1874 Bedburg, Vermögen 
[Gedenkbuch] Olga Frank geb. Gottschalk, *24.02.1880 Köln, wohnhaft in Köln; deportiert am 15.06.1942 ab Köln nach Theresienstadt, am 19.09.1942 nach Treblinka 
[YadVashem] Olga Frank geb. Gottschalk, *24.02.1880 Köln, wohnhaft in Bedburg, während des Krieges in Köln; deportiert nach Theresienstadt, umgekommen in Maly Trostinec; Ehefrau von Arthur Frank; Tochter von Simon Gottschalk und Friederike von Geldern; Gedenkblatt eingereicht von Alex Salm 
Opfer der Shoa
Eltern: Simon Gottschalk und Friederike von Geldern
1 Kind
Hildegard Frank
* 12.07.1908 jd Köln    + Auschwitz
[GöttlingJakoby] 2014: Hilde Frank, *12.07.1908 Köln, umgekommen im Holocaust; Ehefrau von Edgar Salm, Tochter von Arthur Frank und Olga Gottschalk 
[Corbach] S.580, Anhang I, Deportation am 15.1.1943 nach Auschwitz, von Köln Utrechterstraße 6: Edgar Salm, *10.6.1903, Kaufmann; Hildegard Salm, *12.7.1908; Gideon Salm, *21.1.1942 
[Deportationsliste] 27. Osttransport, Abfahrtsdatum: 29.01.43, Deportierte: 1000, Deportationsziel: Auschwitz, Von den 1000 Deportierten des 27. Osttransport kamen 918 aus Berlin. Mit ihnen wurden 73 Juden aus Köln von Berlin nach Auschwitz deportiert. Seite 15, N° 291 bis 293, Edgar Salm, *10.6.03, verheiratet, 39 Jahre alt, arbeitsfähig, Hildegard Salm, *21.7.08, 34 Jahre alt, verheiratet, arbeitsfähig, Gideon Salm, *21.1.42, Kind, 2 jahre alt, alle wohnhaft in Köln, Utrechterstraße 6  
[Gedenkbuch] Hildegard Salm geb. Frank, *12.07.1908 Köln, wohnhaft in Köln; deportiert am 29.01.1943 ab Berlin (!) nach Auschwitz; für tot erklärt 
[YadVashem] Gedenkbuch Berlins der juedischen Opfer des Nazionalsozialismus, Freie Universitaet Berlin, Zentralinstitut fuer sozialwissenschaftliche Forschung, Edition Hentrich, Berlin 1995: Hildegard Salm geb. Frank, *12.07.1908 Köln, wohnhaft in Köln, während des Krieges in Berlin; deportiert am 29.01.1943 mit Transport 27, Train Da 13 from Berlin to Auschwitz Birkenau 
[YadVashem] Hildegard Salm geb. Frank, *12.07.1908 Köln, wohnhaft in Köln; umgekommen in Auschwitz; Ehefrau von Edgar Salm; Tochter von Arthur Frank und Olga Gottschalk; Gedenkblatt 2000 eingereicht von Alex Salm 
Opfer der Shoa
mit Edgar Salm
1 Kind: Gideon
Gedenk-Kultur

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=476543
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben