Familienbuch Euregio

Carl Hartoch
* 04.11.1869 jd Aachen    + 28.03.1943 Theresienstadt
Beruf: Möbelkaufmann 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Carl Hartoch, *04.11.1869, Sohn von Heinrich Hartoch und Wilhelmine Loeb 
[Zeitung] Echo der Gegenwart Aachen 8.11.1869, Civilstand der Stadt Aachen, Geburten, 5.11.1869, Karl Hartoch, Judengasse 
[SchröterHermann] S. 568f, Karl Hartoch, Möbelkaufmann, geb. 4.11.1869 Aachen, für tot erklärt am 31.12.1945 wurde von Essen nach Theresienstadt deportiert, dort verschollen, Sohn Ernst Hartoch, geb. 3.12.1911 Essen, emigrierte nach Palästina, nach Schulentlassung 1929 erhielt er Anstellung bei der Firma Stern in Essen; als die Firma 1935 arisiert wuarde, wanderte er nach Dänemark aus, von dort nach Palästina, in Essen Schüler des Goethe-Gymnasieums und der Krupp-Obrrealschule bis Obersekunda. Tochter Alice Weintraub geb. Hartoch, geb. 1907 Essen, wohnhaft in Israel, Tochter Edith Rosenberger geb. Hartoch, geb. 1.10.1909, wohnhaft in Israel, Schwiegertochter Alice Hartoch geb. Fleischmann, geb. 28.12.1918, wohnhaft in Israel, Sohn Fritz Hartoch, geb. 26.12.1904, gestorben 4.9.1954 emigrierte nach Palästina, besuchte in Essen die höhere Schule bis Obersekunda, dann kaufmännische Lehre beim Kaufhaus Rosenberg, dann Möbelabteilung Gebr. Hartoch in Düsseldorf, danach Möbelhaus Schürmann als Innendekorateur, dessen Tochter, Frau Alice Carla Panos geb. Hartoch, Tochter aus seiner ersten Ehe, geb. 25.2.1936, wohnhaft in den USA, Fritz Hartoch heiratete in Palästina 1948 Alice Fleischmann, geb. 28.12.1918 
[Gedenkbuch] Carl Hartoch, *04.11.1869 Aachen, wohnhaft in Essen; am 21.07.1942 deportiert nach Theresienstadt; verstorben am 28.03.1943 in Theresienstadt 
[YadVashem] Karl Hartoch, 75 Jahre, geb. in Aachen, Kaufmann, wohnhaft in Essen, während des Krieges in Essen; umgekommen in Auschwitz; Ehemann von Laura Schirman; Gedenkblatt 2001 eingereicht von seiner Tochter Edith Rosenberger, Israel 
Opfer der Shoa
Eltern: Heinrich Hartoch und Wilhelmina Loeb
Laura Schürmann
* 01.01.1874 jd Osnabrück    + 30.05.1938 Essen
[Familienforschung] Ruth Bader 2016, Laura Schürmann, geb. 01.01.1874; gest. 01.05.1938; oo mit Carl Hartoch; 
[Friedt] Archivunterlagen zur Familie Lichtenstein 2012, Johanna Hartoch, Tochter von Karl Hartoch aus Aachen und Laura Schürmann aus Osnabrück 
[Familienforschung] geni.com, 2014: Laura Schurmann, Ehefrau von Carl Hartoch, Tochter von Isaac Schurmann und Therese Maass
Eltern: Isaak Schurmann und Therese Maas
Link: Geilenkirchener Gesamtschule zu Besuch in Israel
7 Kinder
Margot Hartoch
* 17.06.1900 jd Köln    + 30.09.1942 Auschwitz
Margareta, Wilhelmine Margot Hartoch 
[Gedenkbuch] Wilhelmine Margot Rosenkranz geb. Hartoch, *17.06.1900 Köln, wohnhaft in Gelsenkirchen und Essen, emigriert am 11.01.1940 in die Niederlande; inhaftiert am 10.08.1940 (!) in Westerbork; deportiert am 10.08.1940 (!) ab Westerbork nach Auschwitz; umgekommen am 30.09.1942 in Auschwitz; für tot erklärt 
[JewishMonument] Wilhelmine Margot Rosenkranz-Hartogh, *17.06.1900 Köln, wohnhaft Loosdrechtseweg 22, Hilversum; umgekommen am 30.09.1942 in Auschwitz; Ehefrau von Samuel Rosenkranz 
[YadVashem] Margareta Rozenkrantz geb. Hartog, *17.6.1900 Ossen (!), wohnhaft in Ossen (!); umgekommen im Holocaust; Ehefrau von Leon, 1 Kind; Tochter von Rul (!) und Laura; Gedenkblatt 2001 eingereicht von ihrer Schwester Edith Rosenberger, Israel 
Opfer der Shoa
mit Samuel Rosenkranz
1 Kind: Hannelore
Olga Hartoch
* 25.09.1901 jd Köln    + Auschwitz
Beruf: Angestellte (clerk) 
[Gedenkbuch] Olga Gelles geb. Hartoch, *25.09.1901 Köln, wohnhaft in Essen; emigriert nach Belgien; am 15.01.1943 deportiert ab Mechelen (Malines) nach Auschwitz; für tot erklärt 
[YadVashem] Olga Gelles geb. Hartoch, *1901 Essen (!), Clerk, wohnhaft in Essen, während des Krieges in Brussels; umgekommen im Holocaust; Ehefrau von Heinz Gelles, 2 Kinder; Tochter von Karl und Laura; Gedenkblatt 2001 eingereicht von ihrer Schwester Edith Rosenberger, Israel 
Opfer der Shoa
mit Herz Gelles
2 Kinder: Joachim, Josua
Hanna Hartoch
* 30.06.1903 jd Köln    + 1942 Majdanek
[Friedt] Archivunterlagen zur Familie Lichtenstein 2012, Johanna Hartoch, *1903 Köln, umgekommen 1942 in Lublin-Maidanek; Tochter von Karl Hartoch aus Aachen und Laura Schürmann aus Osnabrück, wohnhaft in Köln, danach in Essen 
[Gedenkbuch] Johanna Lichtenstein geb. Hartoch, *30.6.1903 Köln, wohnhaft in Düren; Deportation 1942 nach Majdanek, für tot erklärt 
[YadVashem] Hanna Lichtenstein geb. Hartoch, *30.6.1904 (!) Essen, Tochter von Karl Hartoch und Laura Schürmann; Ehefrau von Sally Lichtenstein; wohnhaft in Geilenkirchen; Gedenkblatt eingereicht 2001 von ihrer Schwester Edith Rosenberger-Hartoch, Israel 
Opfer der Shoa
∞ Essen-Rüttenscheid mit Sally Lichtenstein
1 Kind: Anita
Fritz Hartoch
* 26.12.1904 jd Essen    + 04.09.1954
Beruf: Kaufmann, Innendekorateur 
[SchröterHermann] S. 568f, Fritz Hartoch, geb. 26.12.1904, gestorben 4.9.1954 emigrierte nach Palästina, Sohn von Carl Hartoch, besuchte in Essen die höhere Schule bis Obersekunda, dann kaufmännische Lehre beim Kaufhaus Rosenberg, dann Möbelabteilung Gebr. Hartoch in Düsseldorf, danach Möbelhaus Schürmann als Innendekorateur, dessen Tochter, Frau Alice Carla Panos geb. Hartoch, Tochter aus seiner ersten Ehe, geb. 25.2.1936, wohnhaft in den USA, Fritz Hartoch heiratete in Palästina 1948 Alice Fleischmann, geb. 28.12.1918 
[Personalpapiere] Israel's archives: Unterlagen zur Migration nach Palästina 1.2.1939, Seite 10, Fritz Hartoch, *26.12.1904 Essen, Eheman von Lieselotte Wolfsfeld, Fahrer (Driver), wohnhaft Tel Aviv, Hagalilstr. 22  
[Heiratsurkunde] Berlin-Wilmersdorf, Urk.Nr. 1457/1934, Heirat am 29.10.1934 zwischen dem Kaufmann Fritz Hartoch, * 26.12.1904 Rüttenscheid, Kreis Essen (Urk.Nr.907, StA Rüttenscheid), wohnhaft in Essen, Renatastraße 22, und Lieselotte Wolfsfeld.  
oo 1948 in Palästina mit Alice Fleischmann
∞ Berlin-Wilmersdorf mit Liselotte Wolfsfeld
Alice Hartoch
* 1907 jd Essen   
[SchröterHermann] S. 568f, Alice Weintraub geb. Hartoch, geb. 1907 Essen, wohnhaft in Israel, Tochter von Carl Hartoch 
oo mit NN Weintraub
Edith Hartoch
* 01.10.1909 jd Essen   
[SchröterHermann] S. 568f, Edith Rosenberger geb. Hartoch, geb. 1.10.1909, wohnhaft in Israel, Tochter von Carl Hartoch 
[YadVashem] Edith Rosenberger-Hartoch, Israel, hat die Gedenkblätter zu ihren Familienangehörogen bei der Gedenkstätte Yad Vashem eingereicht. 
[Personalpapiere] Israel's archives: Unterlagen zur Migration nach Palästina 1.5.1940, Edith Hartoch, *1.10.1909 Essen, Ehefrau von Kurt Rosenberger, wohnhaft in Tel Aviv, Bialikstreet 3
mit Kurt Rosenberger
Ernst Hartoch
* 03.12.1911 jd Essen   
[SchröterHermann] S. 568f, Ernst Hartoch, geb. 3.12.1911 Essen, Sohn von Carl Hartoch, emigrierte nach Palästina, nach seiner Schulentlassung 1929 erhielt er eine Anstellung bei der Firma Stern in Essen; als die Firma 1935 arisiert wurde, wanderte er nach Dänemark aus, von dort nach Palästina, in Essen war er Schüler des Goethe-Gymnasiums und der Krupp-Obrrealschule bis Obersekunda. 
[Personalpapiere] Israel's archives: Unterlagen zur Migration nach Palästina 1.2.1942, Seite 15, Ernst Hartoch, *3.12.1911 Essen, Landarbeiter (agriculturel labourer), Ehemann von Sara Potaschamacher, wohnhaft Tel Aviv, Bue-Dan Str., Haus Mazza
mit Sara Potaschmacher

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=374057
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben