Familienbuch Euregio

Robert Frankfurter
* 30.12.1887 jd Stuttgart    + Auschwitz
[Familienforschung] Stadtarchiv Dortmund 2015, Robert Frankfurter, geboren 30.12.1887 in Stuttgart, wohnte während der 1930er Jahre in der Vinckestraße 18 in Dortmund, gilt als verschollen und wurde mit Wirkung vom 8. Mai 1945 für tot erklärt, als wahrscheinlicher Todesort gilt Auschwitz. Ein Wiedergutmachungsantrag wurde gestellt durch Herta Kamp, verwitwete Frankfurter, geb. Schwarz, Avenue Louise 391, Brüssel/Belgien. Der Antrag müsste im Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen, in Münster liegen. 
[Gedenkbuch] Robert Frankfurter, geboren am 30.12.1883 in Stuttgart, wohnhaft in Dortmund, emigriert nach Belgien, inhaftiert vom 10.5.1940 bis 15.5.1940 in Belgien, Inhaftierung Saint Livrade - Villemur - Bordeaux, Lager, 28.8.1942 Drancy, Sammellager, deportiert ab Drancy 28.8.1942 nach Auschwitz, Vernichtungslager 
Opfer der Shoa
Herta Philippine Schwarz
* 09.11.1903 jd Dortmund   
Beruf: Musiklehrerin 
[Familienforschung] Luc van Gessel 2015, Herta Philippine Schwarz, *09.11.1903 Dortmund, heiratete 1929 in die Familie Kamp, Tochter von Albert Schwarz und Hedwig Wihl 
[Akte] Ministére de la Justice Belgium 840938 Bandi Giovani, Extrait du Registre aux actes des Mariages, Acte N° 296, Herta Philippine Schwarz, directrice de société, née à Dortmund (Allemagne), le neuf Novembre mil neuf cent trois, domiciliée à Bruxelles 1, av. Louise, 391, veuve de Robert Frankfurter, veuve de Paul Kamp, d´autre part. 
[Akte] Entschädigungsakte Regierung Arnsberg ZK.-Nr. 620416, Seite 36, Bescheid vom 8.1.1962 an Herta Bandi, Brüssel / Belgium, Rue Royale 103, Seite 41, Bescheid vom 11.12.1963 an Herta Bandi, Bologna /Ital., Via Brugouli 7. Am 9.7.1964 Bescheid zum Verschlimmerungsantrag der Frau Herta Bandi, Bologna/Italien, Via Brugouli 7. S. 25, als Vorbildung von Hertha Kamp geb. Schwarz, verwitwete Frankfurter wird mittlere Reife, staatlich geprüfte Musiklehrerin angegeben.
3 Heiraten:
∞  Robert Frankfurter

∞  Paul Kamp

∞  Giovanni Bandi
Eltern: Albert Schwarz und Hedwig Wihl
  1929 Dortmund
[Familienforschung] Stadtarchiv Dortmund 2015, Heirat 1929 zwischen Robert Frankfurter und Herta Philippine Schwarz, Tochter von Albert Schwarz und Hedwig Wihl 
Paul Kamp
* 15.06.1896 jd Krefeld    + 05.07.1960 Watermael-Boitsfort
Beruf: Kaufmann 
[Krefeld] S. 326, Paul Kamp, *15.6.1896 Krefeld, Ehemann von Helene Wallerstein, Kaufmann, wohnhaft Krefeld, Bogenstraße 11, Sohn von Michael Kamp und Amanda Reiß, emigriert am 14.11.1938 nach Brüssel, Ausbürgerung wegen Mitgliedschaft in der Loge U.O.B.B. und Vermögensverfall 139 (HStAD Gestapo-Akte 14871), Anmerkung: U.O.B.B. = Unabhängiger Orden Bne Briss, in deutsch: Unabhängiger Orden Söhne des Bundes, ist eine jüdische Organisation, die im Jahre 1843 in New York als geheime Loge von zwölf jüdischen Einwanderern aus Deutschland gegründet wurde und sich laut Selbstdarstellung der Förderung von Toleranz, Humanität und Wohlfahrt widmet. 
[Akte] Auszug aus seinem Antrag auf Einbürgerung in Belgien: 1953 war Paul Kamp Inhaber der Camp Casing Company, Bruxelles Croix-Rouge. In seinem Einbürgerungsantrag schreibt er 1953, dass er am 15.9.1938 aus Krefeld nach Belgien emigrierte. Als Beweis für seine Enteigung durch das Nazi-Regime führt er den Deutschen Reichsanzeiger No 258 - 8.11.1939 an. In seinem Lebenslauf gibt er weiter an, dass er beim Einfall der Deutschen bei der Firma Bernhardt-Harry und Edmond als Spezialist für die Herstellung von Schläuchen für den Export beschäftigt war. Die Firma wurde von den Deutschen requiriert. Seit Anfang 1941 arbeitete er deshalb bei der Firma Ernest Defay & Söhne. Er wurde zweimal von der "Werbestelle" angefordert in Deutschland zu arbeite, was er ablehnte (Anmerkung Gedig: dies schreibt er wirklich in seinem Lebenslauf. Ich wundere mich, dass er die Möglichkeit hatte abzulehnen) Er versteckte sich ab dieser Zeit in der Rue de l'Orient No 114 in Etterbeck bis zum 3.9.1944. 
[Akte] Ministére de la Justice Belgium 840938 Bandi Giovani, Rapport vom 7.3.1961, Kamp Paul, décédé à Watermael-Boitsfort, le 5.7.1960.
2 Heiraten
Eltern: Michael Kamp und Amanda Reiss
Herta Philippine Schwarz
* 09.11.1903 jd Dortmund   
Beruf: Musiklehrerin 
[Familienforschung] Luc van Gessel 2015, Herta Philippine Schwarz, *09.11.1903 Dortmund, heiratete 1929 in die Familie Kamp, Tochter von Albert Schwarz und Hedwig Wihl 
[Akte] Ministére de la Justice Belgium 840938 Bandi Giovani, Extrait du Registre aux actes des Mariages, Acte N° 296, Herta Philippine Schwarz, directrice de société, née à Dortmund (Allemagne), le neuf Novembre mil neuf cent trois, domiciliée à Bruxelles 1, av. Louise, 391, veuve de Robert Frankfurter, veuve de Paul Kamp, d´autre part. 
[Akte] Entschädigungsakte Regierung Arnsberg ZK.-Nr. 620416, Seite 36, Bescheid vom 8.1.1962 an Herta Bandi, Brüssel / Belgium, Rue Royale 103, Seite 41, Bescheid vom 11.12.1963 an Herta Bandi, Bologna /Ital., Via Brugouli 7. Am 9.7.1964 Bescheid zum Verschlimmerungsantrag der Frau Herta Bandi, Bologna/Italien, Via Brugouli 7. S. 25, als Vorbildung von Hertha Kamp geb. Schwarz, verwitwete Frankfurter wird mittlere Reife, staatlich geprüfte Musiklehrerin angegeben.
3 Heiraten:
∞  Robert Frankfurter

∞  Paul Kamp

∞  Giovanni Bandi
Eltern: Albert Schwarz und Hedwig Wihl
Giovanni Bandi
* 15.08.1921 jd Ferrara   
[Akte] Ministére de la Justice Belgium 840938, Dossier Bandi Giovanni, Giovanni Bandi, *15.8.1921 Ferrara (Italien), ledig, Sohn von Mario Bandi, verstorben und Judita Ancona *20.9.1899 Ferrara (Italien), wohnhaft in Bologna (Italien), wohnhaft in Bologna, Luigi Tamari 24, angekommen in Belgien am 3.3.1960, wohnhaft in Brüssel, Avenue de Louise 391 
[Akte] Ministére de la Justice Belgium 840938 Bandi Giovani, Extrait du Registre aux actes des Mariages, Acte N° 296, 1961, Giovanni Aldo Arrigo Bandi, employé commerce, né à Ferrara (Province de Ferrara, Italie), le quinze août mil neuf cent vingt et un, domicilié à Bruxelles 1 Avenue Louise, 391, de statut Italien 
Eltern: Mario Bandi und Judita Ancona
Herta Philippine Schwarz
* 09.11.1903 jd Dortmund   
Beruf: Musiklehrerin 
[Familienforschung] Luc van Gessel 2015, Herta Philippine Schwarz, *09.11.1903 Dortmund, heiratete 1929 in die Familie Kamp, Tochter von Albert Schwarz und Hedwig Wihl 
[Akte] Ministére de la Justice Belgium 840938 Bandi Giovani, Extrait du Registre aux actes des Mariages, Acte N° 296, Herta Philippine Schwarz, directrice de société, née à Dortmund (Allemagne), le neuf Novembre mil neuf cent trois, domiciliée à Bruxelles 1, av. Louise, 391, veuve de Robert Frankfurter, veuve de Paul Kamp, d´autre part. 
[Akte] Entschädigungsakte Regierung Arnsberg ZK.-Nr. 620416, Seite 36, Bescheid vom 8.1.1962 an Herta Bandi, Brüssel / Belgium, Rue Royale 103, Seite 41, Bescheid vom 11.12.1963 an Herta Bandi, Bologna /Ital., Via Brugouli 7. Am 9.7.1964 Bescheid zum Verschlimmerungsantrag der Frau Herta Bandi, Bologna/Italien, Via Brugouli 7. S. 25, als Vorbildung von Hertha Kamp geb. Schwarz, verwitwete Frankfurter wird mittlere Reife, staatlich geprüfte Musiklehrerin angegeben.
3 Heiraten:
∞  Robert Frankfurter

∞  Paul Kamp

∞  Giovanni Bandi
Eltern: Albert Schwarz und Hedwig Wihl

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=337970
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben