Familienbuch Euregio

Alfred Feist-Belmont
* 09.09.1883 ev Frankfurt / Main    + 08.03.1945 Buchenwald
Beruf: Weinhändler, Schaumweinproduzent 
[Familienforschung] Rahel Liebeschütz, Feist-Belmont History, III S.73, Notes S.10: Alfred Feist, *1882, blieb kinderlos; Sohn von Carl Feist und Auguste Graubner 
[Wikipedia] Feist-Sektkellerei, Alfred Feist-Belmont (1883-1945) leitete im Jahr 1914 das Unternehmen, als der Erste Weltkrieg begann. Er engagierte mit den Grafikern Emil Doepler jun., der für Kaiser Wilhelm II. die preußische Königskrone entworfen hatte, und Carl Tips die besten Designer seiner Zeit und verschaffte sich durch intensive Werbung einen starken Wettbewerbsvorteil. Mit patriotischen Bildmotiven und der speziell für die kämpfende Armee abgefüllte Sektmarke „Feist Feldgrau“ wurde das Geschäft forciert. Die Etiketten zeigen Flieger, die ihre Luftsiege bei „Feist Feldgrau im Felde“ feiern und einen Landser, der eine Kiste „Feist Cabinett Hochgewächs“ durch den Wald schleppt. Alfred Feist-Belmont war zum Christentum konvertiert; er kam 1945 im KZ Buchenwald um. 
[Familienforschung] Tenhumberg Reinhard, 2014: Vorsteher der Feist-Sektkellerei ab 1914 Alfred Feist-Belmont, *09.09.1883, evangelisch, deportiert am 04.01.1945 nach Buchenwald, umgekommen am 08.03.1945; verheiratet seit 30.06.1926 mit Alix Feist-Belmont aus Kirchvers; letzter bekannter Wohnort: Frankfurter Westend Feldbergstraße 51.  
[Wikipedia] Stolpersteine in Frankfurt: Feldbergstraße 51: Hier wohnte Alfred Feist-Belmont, geb. 9.9.1883, deportiert 4.1.1945 nach Buchenwald, ermordet 8.3.1945 
[Gedenkbuch] Alfred Feist-Behnesch (!), *09.09.1893 (!) Frankfurt / Main, wohnhaft in Frankfurt / Main; deportiert am 5.1.1945 nach Buchenwald; umgekommen am 8.3.1945 in Buchenwald 
Opfer der Shoa 
oo 30.06.1926 mit Alix Feist-Belmont
Eltern: Carl Feist-Belmont und Auguste Graubner
Link: Wikipedia: Feist-Sektkellerei

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=284878
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben