Familienbuch Euregio

Gustav Blum
* 25.01.1879 jd Freiburg im Breisgau   
[Hoenig] S. 539, Gustaf Blum, geb. in Freiburg, umgekommen im Holocaust; Ehemann von Hedwig Friesem 
[Gedenkbuch] Gustav Blum, *25.1.1879 Freiburg im Breisgau, wohnhaft in Oberhof und Stuttgart; deportiert am 1.12.1941 ab Stuttgart nach Riga-Jungfernhof, Außenlager Ghetto Riga 
[YadVashem] Gustaf Blum, wohnhaft in Oberhofff; umgekommen in der Shoa; Ehemann von Hedwig Friesem, 2 Kinder; Gedenkblatt 1999 eingereicht von Arie Eitan Friesem, einem Verwandten, Israel 
Opfer der Shoa
Hedwig Friesem
* 09.06.1895 jd Remscheid   
[Hoenig] S. 539, Hedwig Friesem, geb. in Solingen, umgekommen im Holocaust; Ehefrau von Gustaf Blum; Tochter von Albert Friesem und Eva Pütz 
[Biografie] Stolpersteine Solingen, Hedwig Friesem, *09.06.1895 Remscheid, Tochter von Albert Friesem und Eva Pütz. Hedwig, die sich zwischen 1911 und 1921 als Dienstmädchen in verschiedenen deutschen Städten aufhält, heiratet 1921 den Gastwirt Gustav Blum (geboren am 25. Januar 1879 in Freiburg) und verzieht mit ihm nach Oberhof in Thüringen, wo er ein Hotel übernimmt. In Erfurt wird dem Ehepaar 1926 ein Sohn geboren. Hedwig und Schwiegersohn Gustav Blum werden laut Informationen der Gedenkstätte Yad Vashem von Stuttgart aus am 1. Dezember 1941 nach Riga deportiert und sterben in Litauen. Beide werden nach einem Nachtrag auf der Solinger Heiratsurkunde später vom Amtsgericht Stuttgart für tot erklärt: Gustav auf den 8. Mai 1945, Hedwigs Todestag wird auf den 1. Dezember 1941 festgesetzt. Der 1926 geborene Sohn der beiden teilt vermutlich das Schicksal seiner Eltern. Laut Yad Vashem wird von Stuttgart aus auch ein Leopold Blum nach Riga deportiert, sein Geburtsjahr wird mit 1926 angegeben. Er kommt in Litauen ums Leben. 
[Gedenkbuch] Hedwig Blum geb. Friesen (!), *9.6.1895 Remscheid, wohnhaft in Oberhof und Stuttgart; deportiert am 1.12.1941 ab Stuttgart nach Riga-Jungfernhof, Außenlager Ghetto Riga; für tot erklärt 
[YadVashem] Hedwig Blum geb. Friesem, geb. in Solingen, wohnhaft in Oberhoff; umgekommen in der Shoa; Ehefrau von Gustaf Blum, 2 Kinder; Tochter von Albert Friesem und Eva Hava Pütz; Gedenkblatt 1999 eingereicht von Arie Eitan Friesem, einem Verwandten, Israel 
Opfer der Shoa
Eltern: Albert Friesem und Eva Pütz
Kinder
Leopold Blum
* 23.04.1926 jd Erfurt   
[Hoenig] S. 539, Leopold Blum, *23.04.1926 Erfurt, umgekommen im Holocaust; Sohn von Gustaf Blum und Hedwig Friesem 
[Gedenkbuch] Leopold Blum, *23.04.1926 Erfurt, wohnhaft in Oberhof und Stuttgart; deportiert am 1.12.1941 ab Stuttgart nach Riga-Jungfernhof, Außenlager Ghetto Riga; für tot erklärt 
[YadVashem] Leopold Blum, geb. in Oberhoff; umgekommen in der Shoa; Sohn von Gustaf Blum und Hedwig Friesem; Gedenkblatt 1999 eingereicht von Arie Eitan Friesem, einem Verwandten, Israel 
Opfer der Shoa

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=244350
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben