Familienbuch Euregio

Artur Berger
* 03.03.1914 jd Niederzissen   
[Hoenig] S.301, Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, Sohn von Julius Berger und Josefine Eggener 
[Corbach] S.285, I. Transport ab Köln nach Litzmannstadt am 22.10.1941, N° 101-102, von Köln, Luxemburger Str. 37: Josefine Berger geb. Eggener, *31.03.1883 Glens, Witwe; Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, Witwer 
[Personalpapiere] Häftlings-Personal-Karte Mauthausen, Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, mosaischer Religion; Witwer, wohnhaft in Köln, Luxemburgerstr. 37; Angehöriger Frau Cecilie geb. Oppenheimer, tot; eingewiesen am 26.08.1943 Au in KLM 25.01.1945; Grund DR Jude 
[Gedenkbuch] Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, wohnhaft in Köln; deportiert am 22.10.1941 ab Köln nach Litzmannstadt (Lodz), am 05.10.1942 nach Kulmhof (Chelmno); umgekommen in Kulmhof (Chelmno); für tot erklärt 
[YadVashem] Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, wohnhaft in Niederzissen, während des Krieges in Köln; umgekommen in Lodz; Familienstand unbekannt; Sohn von Julius Berger und Josephine Eggener; Gedenkblatt 1998 eingereicht von Alex Salm 
Opfer der Shoa
Eltern: Julius Berger und Josefine Eggener
Häftlings-Personal-Karte KZ Mauthausen von Artur Berger
Cäcilie Zerline Oppenheimer
[Sterbeurkunde] der Tochter Bela, 1940, Tochter von Arthur Berger und Cäcilie Zerline Oppenheimer, beide wohnhaft in Köln 
[Corbach] S.285, Deportationseintrag ihres Ehemannes Artur Berger vom 22.10.1941: Witwer 
[Personalpapiere] in der Häftlings-Personal-Karte Mauthausen ihres Ehemannes Artur Berger aufgeführt als nächster Angehöriger: Frau Cecilie (Berger) geb. Oppenheimer, verstorben

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=243722
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben