Familienbuch Euregio

Bernhard Cahn
* 06.06.1874 jd Waldniel   
Beruf: Viehhändler 
[Epidat] Der Viehhändler Bernhard Cahn wurde am 6.6.1874 in Waldniel geboren, seine Frau Ida Stern wurde am 25.8.1878 in Gernsbach geboren. Beide wurden 1942 von Düsseldorf nach Theresienstadt und später nach Treblinka deportiert, gemeinsam mit dem am 15.5.1875 in Waldniel geborenen Viehhändler Alex Levy und seiner am 10.1.1886 in Aachen geborenen Frau Berta geb. Hartoch.  
[Gedenkbuch] Bernhard Cahn, *06.06.1874 Waldniel / Kempen im Rheinland, wohnhaft in Waldniel; deportiert am 25.07.1942 ab Düsseldorf nach Theresienstadt, am 26.09.1942 nach Treblinka 
Opfer der Shoa
Ida Stern
* 25.08.1878 jd Gernsbach   
[Epidat] Der Viehhändler Bernhard Cahn wurde am 6.6.1874 in Waldniel geboren, seine Frau Ida Stern wurde am 25.8.1878 in Gernsbach geboren. Beide wurden 1942 von Düsseldorf nach Theresienstadt und später nach Treblinka deportiert, gemeinsam mit dem am 15.5.1875 in Waldniel geborenen Viehhändler Alex Levy und seiner am 10.1.1886 in Aachen geborenen Frau Berta geb. Hartoch.  
[Gedenkbuch] Ida Stern, *25.08.1878 Gernsbach / Rastatt, wohnhaft in Waldniel; deportiert am 25.07.1942 ab Düsseldorf nach Theresienstadt, am 26.09.1942 nach Treblinka 
Opfer der Shoa
3 Kinder
Helene Cahn
* 07.06.1905 jd Waldniel    + 14.10.2006 Roermond
[Epidat] Helene Winter-Cahn, Ehefrau von Siegfried Winter; Tochter von Bernhard Cahn und Ida Stern 
[Epidat] Digitale Edition [Grabstein] Jüdischer Friedhof Schwalmtal-Waldniel, ID e36-9: Linke Seite: Helene Winter-Cahn, 7.6.1905 in Waldniel, 14.10.2006 in Roermond; Rechte Seite: Siegfried Winter, 7.5.1896 in Korschenbroich, 8.1.1944 in Auschwitz 
[Epidat] Digitale Edition [Grabstein] Jüdischer Friedhof Schwalmtal-Waldniel, ID e36-4: Zum Gedächtnis meines lb. Mannes Siegfried Winter, meiner lb. Eltern u. Brüder Bernhard Cahn - Ida Cahn geb. Stern, Rudolf u. Helmut Cahn, und der Familien Leopold Levy - Vogel, Alex Levy - Hartoch - Henriette Levy. Alle verstorben in der Deportation während des Zweiten Weltkrieges. 
[Epidat] Bernhards Tochter Helene, verheiratete Winter, war 1933 von Köln nach Roermond emigriert und überlebte versteckt in einem niederländischen Kloster; sie ließ 1965 diesen Gedenkstein setzen.
mit Siegfried Winter
Link: Steinheim-Institut: Grabstein-Epigraph von Siegfried Winter und Helene Winter-Cahn
Link: Steinheim-Institut: Grabstein-Epigraph von Siegfried Winter und Bernhard Cahn und Familie
Rudolf Cahn
* jd Waldniel   
[Epidat] Rudolf Cahn, verschollen in der Shoa; Sohn von Bernhard Cahn und Ida Stern 
[Gedenkbuch] 2014 nicht aufgeführt im Gedenkbuch des Bundesarchivs  
Opfer der Shoa
Helmut Cahn
* 21.07.1910 jd Burgwaldniel    + 02.09.1942 Auschwitz
[Epidat] Helmut Cahn, *1910, umgekommen in der Shoa; Sohn von Bernhard Cahn und Ida Stern 
[Gedenkbuch] Helmut Cahn, *21.07.1910 Burgwaldniel, wohnhaft in Waldniel; Inhaftierung vom 17.11.1938 - 16.02.1939 in Dachau, vom 27.02.1940 - 15.07.1942 in Westerbork; Emigration in die Niederlande; deportiert am 15.07.1942 ab Westerbork nach Auschwitz; umgekommen am 02.09.1942 in Auschwitz; für tot erklärt 
Opfer der Shoa

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=239060
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben