Familienbuch Euregio

Sally Höxter
* 10.02.1883 jd Frielendorf    + 17.09.1943 Auschwitz
Beruf: Kaufmann 
[Gedenkbuch] Sally Höxter, *10.2.1883 Frielendorf / Ziegenhain, wohnhaft in Wesel: Emigration in die Niederlande; 1943 deportiert ab Niederlande nach Auschwitz; umgekommen am 17.9.1943 in Auschwitz; für tot erklärt 
[JewishMonument] Sally Höxter, *10.2.1883 Frielendorf, Merchant, wohnhaft in Amsterdam, Geulstraat 3 III; umgekommen am 17.9.1943 in Auschwitz 
[YadVashem] Auszug aus dem Einwohnermeldeamt Amsterdam (Bevolkingsregister der gemeente Amsterdam): Sally Höxter, *10.2.1883 Frielendorf; am 5.3.1936 von Wesel kommend hier registriert, zuletzt am 17.9.1943 eingetragen unter der Adresse Krugerplein 34 huis; umgekommen bei Auschwitz 
[YadVashem] Sally Höxter, *10.2.1883 Frielendorf; wohnhaft in Amsterdam; laut Sterbeurkunde der Stadt Amsterdam umgekommen am 17.9.1943 in Auschwitz; Ehefrau von Frieda Rolef; Gedenkblatt 1981 eingereicht von seiner Nichte Inge (genannt Irène) Silberschmidt geb. Rolef, Brüssel 
Opfer der Shoa
Link: Yad Vashem: Auszug aus dem Einwohnermeldeamt Amsterdam
Frieda Rolef
* 25.03.1896 jd Euskirchen    + 17.09.1943 Auschwitz
[Familienforschung] Stadtarchiv Euskirchen 2012, Frieda Rolef, *25.3.1896 Euskirchen, Tochter von Helena Rolef geborene Herz. Frieda Rolef wohnte in Euskirchen, Am Markt 13, später wohnhaft in Wesel, dann Emigration in die Niederlande, deportiert 1943 von den Niederlanden nach Auschwitz, umgekommen am 17.9.1943 Auschwitz, für tot erklärt. Frieda Rolef heiratet 1925 in Euskirchen Sally Höxter, sie wohnten in Wesel und hatten dort einen Sohn, geboren 1926 
[Gedenkbuch] Frieda Höxter geb. Rolef, *25.3.1896 Euskirchen, wohnhaft in Wesel: Emigration in die Niederlande; 1943 deportiert ab Niederlande nach Auschwitz; umgekommen am 17.9.1943 in Auschwitz; für tot erklärt 
[JewishMonument] Frieda Höxter-Rolef, *25.3.1896 Euskirchen, wohnhaft in Amsterdam, Geulstraat 3 III; umgekommen am 17.9.1943 in Auschwitz, Ehefrau von Sally Höxter 
[YadVashem] Frieda Rolef, *25.3.1896 Euskirchen, wohnhaft in Amsterdam; laut Sterbeurkunde der Stadt Amsterdam umgekommen am 17.9.1943 in Auschwitz; Ehefrau von Sally Höxter; Tochter von Albert Rolef und Helena Herz; Gedenkblatt 1981 eingereicht von ihrer Nichte Inge (genannt Irène) Silberschmidt geb. Rolef, Brüssel 
Opfer der Shoa
Eltern: Albert Rolef und Helena Herz
  1925 Euskirchen
[Familienforschung] Stadtarchiv Euskirchen 2012, Heirat 1925 in Euskirchen zwischen Sally Höxter und Frieda Rolef 
[JewishMonument] Familie Sally Höxter, wohnhaft in Amsterdam, Geulstraat 3 III: Sally Höxter, *10.2.1883 Frielendorf, Merchant, umgekommen am 17.9.1943 in Auschwitz, Familienvorstand; Frieda Höxter-Rolef, *25.3.1896 Euskirchen, umgekommen am 17.9.1943 in Auschwitz, Ehefrau; Günter Höxter, *6.3.1926 Wesel, umgekommen am 2.2.1945 in Mitteleuropa, Sohn 
1 Kind
Günter Höxter
* 06.03.1926 jd Wesel    + 02.02.1945 Auschwitz
[Gedenkbuch] Günter Hoexter, *6.3.1926 Wesel, wohnhaft in Wesel; Emigration in die Niederlande; deportiert am 4.9.1944 ab Westerbork nach Theresienstadt, am 29.9.1944 nach Auschwitz; umgekommen am 2.2.1945 in Auschwitz 
[JewishMonument] Günter Höxter, *6.3.1926 Wesel, wohnhaft in Amsterdam, Geulstraat 3 III; umgekommen am 2.2.1945 in Mitteleuropa, Sohn von Sally Höxter 
[YadVashem] Auszug aus dem Einwohnermeldeamt Amsterdam (Bevolkingsregister der gemeente Amsterdam): Günter Höxter, *6.3.1926 Wesel; am 5.3.1936 von Wesel kommend hier registriert, zuletzt eingetragen unter der Adresse Krugerplein 34 huis; umgekommen am 2.2.1945 in Mitteleuropa 
[YadVashem] Günter Höxter, *6.3.1926 Wesel, wohnhaft in Amsterdam; laut Sterbeurkunde der Stadt Amsterdam umgekommen am 17.9.1943; Gedenkblatt 1981 eingereicht von seiner Cousine Inge (genannt Irène) Silberschmidt geb. Rolef, Brüssel 
Opfer der Shoa

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.eu/genius?person=178493
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben